rotkreuzkurs-eh-header-alt.jpg Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH
Rotkreuzkurs Erste HilfeRot-Kreuz-Kurs für Erste Hilfe

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Erste Hilfe
  3. Rotkreuzkurs Erste Hilfe

Rotkreuzkurs Erste Hilfe

Wichtiger Hinweis !

Wichtiger Hinweis !

Wichtiger Hinweis zu unseren Erste Hilfe Kursen ab dem 25.08.2021.

Nach der 25. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (CoBeLVO) vom 19.08.2021

gelten für alle Teilnehmer unserer Erste Hilfe Kurse wieder die 3 G`s.

 

Geimpft, genesen oder getestet.

 

Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis  beim Erste Hilfe Kurs vor, ansonsten ist eine Teilnahme nicht möglich.

Es sind nur Tests und Bescheinigungen gültig, die Gegenstand des Anspruchs nach §1 Satz 1 Coronavirus-Testverordnung und nicht älter als 24 Stunden sind.

Ein Selbsttest reicht nicht aus, der PoC Test muss durch eine offizielle Teststelle erfolgen.

 

Maskenpflicht

Während des gesamten Kursen besteht weiterhin Maskenpflicht (ausschließlich FFP2 Maske).

Es finden entsprechende Masken-Pausen statt.

 

Der Rotkreuzkurs Erste Hilfe wendet sich grundsätzlich an alle Interessierten, da keinerlei Vorkenntnisse erforderlich sind. Die hohe Anzahl von Notfällen in den verschiedensten Bereichen macht es dringend notwendig, möglichst viele Ersthelfer auszubilden.

Der Rotkreuzkurs Erste Hilfe ist der Grundlehrgang für alle und ist die Voraussetzung zum erwerb der Fahrerlaubnis der Klassen A/B/C, Pflicht für Übungsleiter in Sportvereinen, betriebliche Ersthelfer, etc...

Die Dauer des Kurses beträgt 9 UE.

Die Kosten bei Selbstzahlern belaufen sich auf 50€ pro Teilnehmer.

Wir bieten in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Neuwied, der VR Bank Rhein-Mosel eG und der Raiffeisenbank Neustadt e.G., allen Teilnehmern bei der Vorlage der Sparkassen-Card (Debitkarte) der Sparkasse Neuwied und der Raiffeisenbank Gold-Card, eine Ermäßigung von 5,00 € für den Rotkreuzkurs an.

Ansprechpartner

Herr
Manfred Schubert

Tel.: 02631/9448-14
Fax.: 02631/9448-22
EMail: breitenausbildung@kv-nr.drk.de

Pfarrstr. 64
56564 Neuwied

Frau
Daniela Köhler

Tel.: 02631/9448-17
Fax.: 02631/9448-22
EMail: breitenausbildung@kv-nr.drk.de

Pfarrstr. 64
56564 Neuwied

Herr
Abdullah Maarastawi

Tel.: 02631/9448-15
Fax.: 02631/9448-22
EMail: breitenausbildung@kv-nr.drk.de

Pfarrstr. 64
56564 Neuwied

Themen und Anwendungen

  • Eigenschutz und Absichern von Unfällen
  • Helfen bei Unfällen
  • Wundversorgung
  • Umgang mit Gelenkverletzungen und Knochenbrüchen
  • Verbrennungen, Hitze-/Kälteschäden
  • Verätzungen
  • Vergiftungen
  • lebensrettende Sofortmaßnahmen wie stabile Seitenlage und Wiederbelebung
  • zahlreiche praktische Übungsmöglichkeiten

"Richtig helfen können – ein gutes Gefühl!" Dieser Lehrgang liefert Ihnen die Handlungssicherheit in Erster Hilfe bei nahezu jedem Notfall in Freizeit und Beruf.

Kostenübernahme

Wir sind durch die Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträger (BG und UVT) ermächtigt, die Erste-Hilfe-Ausbildungen für betriebliche Ersthelfer durchzuführen. In vielen Fällen werden die Kosten durch die für Sie zuständige BG bzw. UVT übernommen.

Ausnahmen:

  • BG Nahrungsmittel und Gastgewerbe
    Sie müssen dort die Kostenübernahme beantragen, Link
  • BG Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)
    Die Ausbildung muss vorab beantragt werden, Link
  • UK/RLP Die Kostenübernahme muss beantragt werden. Anmeldeformular ausgefüllt werden.
  • UK/Bund & Bahn Die Kostenübernahme muss beantragt werden. Anmeldeformular ausgefüllt werden.

Übersicht über Rotkreuzkurse Erste Hilfe

Lehrgang Lehrgangsumfang Lehrgangsbeschreibung
Rotkreuzkurs Erste Hilfe (EH) 9 Unterrichtseinheiten, a 45 Minuten zzgl. Pausen Grundlehrgang für alle; Voraussetzung für Führerscheine der Klasse A,B,C, Pflicht für Übungsleiter in Sportvereinen, betriebliche Ersthelfer etc.
Rotkreuzkurs EH Fortbildung 9 Unterrichtseinheiten, a 45 Minuten zzgl. Pausen Erste Hilfe Auffrischung Voraussetzungen: abgeschlossene EH-Ausbildung nicht älter als 2 Jahre
Rotkreuzkurs EH an Bildungs- und Betreuungseinrichtungen 9 Unerrichtseinheiten a 45 Minuten zzgl. Pausen Betriebshelfer aus Bildungs- und Beteruungseinrichtungen, Tagesmütter, Eltern und Großeltern