Sie sind hier: DRK KV Neuwied / Hauptmenü / Aktuelles / Aktuelles
Unterstützung fürs DRK

04.01.2016 16:01 -

Funkmeldeempfänger VR-Bank spendet 2500 Euro

M Neuwied. Mit 2500 Euro unterstützt die Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz den DRK-Kreisverband Neuwied und ermöglicht damit die Anschaffung von Funkmeldeempfängern. „Die Schnelleinsatzgruppen des Landkreises Neuwied ...

... rücken zu jeder Tages- und Nachtzeit zu Einsätzen

aus“, berichtete DRK-Kreischef Klaus Dalpke. „Hierbei erfolgt die Alarmierung der ehrenamtlichen Helfer über Funkmeldeempfänger. Leider ist nur die Hälfte unserer Helfer mit solchen Geräten ausgestattet, und die vorhandenen sind veraltet. Somit ist leider nicht gewährleistet, dass alle verfügbaren Helfer zu den Einsätzen ausrücken“, schilderte er.

Da die Anschaffungskosten für 20 Funkmeldeempfänger eine zu große finanzielle Belastung für den DRK-Kreisverband darstellt, freuen sich die Spendenempfänger umso mehr über das Engagement der VR-Bank. „Wir helfen gern und freuen uns, dass wir engagierte Vereine mit unseren Spenden unterstützen können. Wir verzichten dafür gern schon seit Jahren auf den Versand von Weihnachtspräsenten an Kunden und Geschäftspartner“, betonte Vorstandssprecher Franz-Jürgen Lacher.

RZ Kreis Neuwied vom Montag, 4. Januar 2016, Seite 16

Zurück