Sie sind hier: DRK KV Neuwied / Hauptmenü / Aktuelles / Aktuelles
1. Ausbildungstag der DRK Schnelleinsatzgruppe 2016 war ein voller Erfolg

20.04.2016 08:15 -

Am Samstag den 19.03.2016 fand im DRK Ortsverein Engers ein Ausbildungstag der Schnelleinsatzgruppen des DRK im Landkreis Neuwied statt. Über 50 Helfer aus dem Kreis Neuwied nahmen an der Veranstaltung teil. Schwerpunkt dieses Tages war die jährliche ...

...

Unterweisung in die Unfallverhütungsvorschriften und das Thema Digitalfunk.

Zu Beginn begrüßte DRK Kreisbereitschaftsleiter David Lacher alle Helfer und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen, er entschuldigte den Kreisbereitschaftsarzt Herrn Dr. Makinose der auf einer Tagung gebunden war. Im Anschluss daran, wurden Norbert Meurer und Michael Schmitz als ehemalige Zugführer der SEG-Neuwied verabschiedet.

Die neuen Zugführer Sebastian Bender und Björn Limburg bedankten sich bei ihren Vorgängern und sind erfreut darüber, dass beide weiterhin dem DRK wie auch der SEG Neuwied erhalten bleiben.

 Bei der Schnelleinsatzgruppe Linz kam es auch zu einem Führungswechsel. Der langjährige Gruppenführer Klaus Flesch gibt sein Amt zum 01.04.2016 an Christian Fleer ab.

Sein neuer Stellvertreter Christian Spitz nahm beide Ernennungen entgegen, da Christian Fleer krankheitsbedingt nicht am Ausbildungstag teilnehmen konnte.  Wir danken Klaus Flesch für seine langjährige Tätigkeit als Gruppenführer und sind ebenfalls froh, dass er uns in der Einheit erhalten bleibt.

Zuletzt wurde noch John Tabatt als Stellvertretener Gruppenführer der SEG-Betreuung ernannt. Wir wünschen ihm viel Erfolg in seiner neuen Position.

v. links: Björn Limburg, David Lacher, Christian Spitz, John Tabatt, Norbert Meurer, Klaus Flesch, Michael Schmitz, Sebastian Bender

Pünktlich um 9:00 Uhr begann Norbert Meurer mit der UVV Unterweisung. Schwerpunkt der Unterweisung waren:  Persönliche Schutzausrüstung, Stromversorgung im Einsatz und das Fahren mit Dienstfahrzeugen.

Nach einer kurzen Pause, ging es dann mit dem Thema Digitalfunk weiter. Im Zuge der Umstellung des BOS-Funk von analog zu digital haben alle Helfer eine neue Funkausbildung absolviert. Auf dem Ausbildungstag wurde diese Ausbildung nochmals aufgefrischt, da der Digitalfunk gegenüber der Analogtechnik weitaus komplexer ist. Weitere Informationen zum Thema Digitalfunk finden Sie hier: http://www.digitalfunk.rlp.de/

Die Gruppe IuK (Information und Kommunikation) des DRK Kreisverbands Neuwied übernahm die theoretische Unterweisung der Helfer. Hier ging es unter anderem um Gesetze, physikalische Grundlagen der Funktechnik, Gerätekunde und die Verschiedenen Betriebsarten der Geräte.

Nach dem Mittagessen startete dann die große Funkübung am Silbersee in Engers. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Familie Scheidweiler aus Engers, die uns das Gelände zur Verfügung gestellt haben. Um einen kleinen Eindruck von dem Gelände zu bekommen, besuchen Sie doch einfach mal die Homepage www.silbersee.de und lassen sich von dem einmaligen Gelände faszinieren.   

 

 

 

Der Einsatzleitwagen des DRK Kreisverbands Neuwied bezog seine Position am Silbersee. Von dort aus wurde die Funkübung geleitet. Die Helfer wurden in Teams mit je 4 Personen in das Gelände geschickt. Diese mussten dann rund um den See verschiedene Aufgaben lösen. Wie zum Beispiel, musste ein Trabant, sowie zwei Komponisten die am Seeufer verschwunden waren, gesucht werden. Ziel der Übung war es, den praktischen Umgang mit dem Funkgerät zu erlernen bzw. zu vertiefen.

 

 

Um 16:30 Uhr war der Ausbildungstag beendet und alle Helfer kehrten in ihre Unterkünfte zurück.

 

Zurück