Sie sind hier: DRK KV Neuwied / Hauptmenü / Aktuelles / Aktuelles
DRK Rengsdorf ehrt fleißige Blutspender

31.05.2014 14:39 -

Engagement Ehrennadeln, Urkunden und Präsente überreicht und neue Abteilung vorgestellt

M Rengsdorf. 66 Personen hatte das Deutsche Rote Kreuz nach Meinborn ins Dorfgemeinschaftshaus geladen, um sie für ihr 25-, 50-, 75-, 100- und sogar 125-maliges unentgeltliches Blutspenden zu ehren. Der Ehrenvorsitzende des DRK Rengsdorf, Rolf Lück, bedankte sich in einer Ansprache bei ...

... allen Blutspendern und machte deutlich, wie vielen Menschen mit den Spenden geholfen werden konnte. Gestärkt durch einen Imbiss, wurden folgende Personen mit Urkunde, Ehrennadel und einem Präsent geehrt:

Für 25 Blutspenden waren dies Sabine Auer, Edith Becker, Steven Niki Becker, Franz Wilhelm Dillenberger, Adelheid Brigitte Ferchau, Reiner Fogel, Claudia Hardt, Harald Hardt, Manfred Krämer, Michael Helmut Mai, Thomas Melsbach, Reinhard Nitsche, Heinke Rämer, Alexandra Schlosser, Hans Staffel, Anja Theisen, Thomas Bruno Abel, Claudia Breithausen, Ute Schmidt, Tanja Hoffmann-Lehnert, Frank Bierbrauer, Sabine Blasius, Armin Frank Brietzke, Holger Flemmer, Claudia Krischer, Sebastian Kutscher, Norbert Schäfer, Uwe Schmuck und Michael Toews. Für 50 Blutspenden: Armin Bierbrauer, Renate Eisenhuth, Arno Leo Eul, Martin Hoffmann, Wolfgang Krumscheid, Günter Kursch, Michael Müller, Uta Schaarschmidt, Jörg Alexander Arians, Wolfgang Dedenbach, Markus Eul, Rainer Martin Melches, Doris Neitzert, Thomas Neumann, Johannes Schmidt, Olaf Reinhäckel, Roswitha Arbeiter, Uwe Kurz und Annemarie Langhardt. Für 75 Blutspenden: Hans Dieter Büttner, Gerhard Crames, Karin Girnstein, Marion Hardt, Klaus Kern, Jürgen Kirchhoff, Astrid Melsbach, Jürgen Meppen, Erhard Michel, Gerd Philippi sowie Helmut Kurz. Für 100 Blutspenden wurden Gerd Lettau, Klaus Weingarten, Maria Weingarten, Ferdinand Wittlich, Hans-Dieter Lenau und Heinz-Jürgen Toews geehrt und für 125 Blutspenden Otfried Ehlscheid.

Im Anschluss hatte der Gemeinschaftsleiter, Ingo Lehmann, noch etwas zu berichten. Es gibt nämlich eine neue Abteilung des Ortsvereins Rengsdorf, die Berg- beziehungsweise Wanderwacht.

RZ Linz, Neuwied vom Samstag, 31. Mai 2014, Seite 14

Zurück