Sie sind hier: DRK KV Neuwied / Hauptmenü / Aktuelles / Aktuelles
DRK-Kreisverband stellt Weichen neu

21.11.2016 23:14 -

Wahlen Klaus Dalpke wird mit Ehrenzeichen verabschiedet – Werner Grüber ist neuer Präsident

Von unserer Mitarbeiterin Regine Siedlaczek

 

Neuwied. Es war eine Veranstaltung, die einen Umbruch einläutete und eine Versammlung, die die Weichen neu stellte: Klaus Dalpke, ehemaliger ...

... Vorsitzender des DRK-Kreisverbands, nutzte die öffentliche Versammlung im Neuwieder Heimathaus, um sich nach 33 Jahren des ehrenamtlichen Engagements für das Deutsche Rote Kreuz von seinen Wegbegleitern und -bereitern zu verabschieden und sich für das Erreichte und Erlebte zu bedanken.

Seine Position als Präsident wird künftig Werner Grüber ausüben. Die Wahl eines neuen Präsidenten war allerdings nicht die einzige Veränderung in den Reihen des DRK-Kreisverbands: So wurden Armin Gonschior und Michael Mang zu stellvertretenden Präsidenten, Michael Schneider zum Schatzmeister sowie Dr. Armin Rieger zum Kreisverbandsarzt ernannt. Das Amt des Justiziars übernahm ebenfalls Gonschior, und Jörg Backhaus, Hans-Dieter Korf sowie Norbert Meurer sind ab sofort Beisitzer.

Bereits im Vorfeld der Wahl wurde bei der öffentlichen Kreisversammlung deutlich, welche Verdienste sich Dalpke beim DRK erarbeitet hatte. Dies betonten auch Oberbürgermeister Nikolaus Roth, Landrat und Präsident des DRK-Landesverbands Rheinland-Pfalz Rainer Kaul und Leo Biewer, Vorsitzender des DRK-Bezirksverbands. „Was Klaus Dalpke in den vergangenen 33 Jahren geleistet hat, ist atemberaubend und keine Selbstverständlichkeit“, lobte Kaul. Dem schlossen sich auch Roth und Biewer an, die außerdem die Arbeit des Roten Kreuzes im gesamten Kreisgebiet lobten: „Das DRK ist als tragende Infrastruktur mit dem menschlichen Leben verbunden“, betonte Roth.

Um Dalpke, der bereits 2001 mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet wurde, allerdings nicht nur mit Worten zu danken, hatte Kaul den Bundesverband des Deutschen Roten Kreuzen kontaktiert und zwar mit Erfolg: „Ich freue mich, heute das DRK-Ehrenzeichen für besondere Verdienste zugunsten des DRK übergeben zu können“, so Kaul.

Dalpke, der zuvor Armin Gonschier ausgezeichnet und Dr. Helmut Bonse sowie Peter Bächle verabschiedet hatte, zeigte sich sichtlich gerührt über die lobenden Worte und die entgegengebrachte Dankbarkeit: „Ich bedanke mich bei allen, die mich bei meiner Arbeit als Vorsitzender unterstützt haben“, fand Dalpke, der sich auch künftig, wenn auch in anderer Funktion, beim DRK engagieren möchte, zum Abschluss die passenden Worte.

RZ Kreis Neuwied vom Montag, 21. November 2016, Seite 22

Zurück